Agility

 

Eine Sportart für Mensch und Hund.  Der Reiz liegt im harmonischen Zusammenspiel des Hundes und des Hundeführers, um ein Team zu bilden; die angeborenen Eigenschaften wie Springen, Spieltrieb, Wendigkeit und Geschicklichkeit zu fördern, um diese im Agilitysport zu nutzen.

Überwiegend durch Körpersprache und einzelne Kommandos erlernt der Hund, selbständig die verschiedenen Hürden und Geräte (Schrägwand, Steg, Wippe, Tunnel, Reifen und Slalom) in immer wieder neuen Reihenfolgen abzuarbeiten. Der Hund sollte dabei durch ein Spielzeug oder Leckerli motiviert werden. Dieser Sport fördert die Bindung des Vierbeiners zum Hundeführer und trägt zur Auslastung bei.

Bei einem Wettkampf (Turnier) wird ein Parcours mit verschiedenen Hindernissen aufgestellt, dass vom Team (Hundeführer und Hund) möglichst fehlerfrei in einer vorgegeben Zeit und Reihenfolge durchlaufen werden muss. Agility ist Geschicklichkeitssport bei dem aber auch die Zeit von Bedeutung ist. Der Sport sollte im Sinne des Hundes ausgeübt werden.

Agility bitte nur mit gesunden Hunden ausüben !

Bitte erfragen Sie die aktuellen Trainingszeiten.